FALLALARM Sensorunterstütztes Alarmsystem für Anseilschutz

Einsatz

Sensorunterstütztes Alarmsystem für Anseilschutz für Arbeiten in Höhen oder für Arbeiten in anderen lebensgefährlichen Bereichen.

Das FALLALARM System alarmiert automatisch die Rettungskräfte, wie Höhenrettung der Baustelle, Fachkraft für Sicherheit des Unternehmens, und übermittelt die Standortposition. Dies sichert wertvolle Zeit zur Lebensrettung.
 
Beispiele
• Arbeiten mit Teams in räumlicher Entfernung an Masten im Leitungsbau
• in Teams auf unübersichtlichen Baustellen
• in Großbetrieben der Industrie
 
Sensortechnik, welche am Körper getragen einen Sturz in den Anseilschutz oder eine Bewegungslosigkeit (z.B. durch Bewußtlosigkeit) erkennt und inklusive GPS-Lageposition einen Alarm auslöst. Der Alarm läuft an einem Zentralrechner auf und wird automatisch an die hinterlegte Rettungsstelle weitergeleitet.
 
Notfallmeldung über Internet
Wenn innerhalb einer kurzen Zeit die Notfallmeldung vom Benutzer nicht storniert wird, geht diese über GSM- Funk an einen Zentralserver im Internet. In einer individuell vom Unternehmer festgelegten Notfall-Alarmkette sind hier die zu benachrichtigenden Kontaktpersonen und Rettungsstellen hinterlegt. Diese werden automatisch alarmiert und über Notfall und Standortposition inklusive Zuwegung informiert. Die alarmierte Rettungsperson kann über GSM-Funk mit dem Verunfallten in Kontakt treten und mit diesem, falls ansprechbar, weitere Details zum Unfall hinterfragen und mit dem Verunfallten beruhigend kommunizieren. In der Zwischenzeit können die Rettungspersonen mit der Rettungsausrüstung zu der Unfallstelle fahren.
 
 

FALLALARM

1005176

Ausstattung
  • Gewicht: 95 g
  • Größe: 11,0 x 4,5 x 2,0 cm
  • Lebensdauer: 3 Jahre